Zurück

Die Erdbebenversicherung Share:

Erdbeben! Versichert durch die Gebäudeversicherung?

Erdbeben Schweiz

Fast täglich ereignen sich in der Schweiz Erdbeben. In der Schweiz ereignen sich zwischen 500 und 800 Erdbeben pro Jahr. Gemäss Zähler des Erdbebendienstes wurden bis zum 08.09.2017 bereits 963 Erdbeben gezählt. Dabei waren aber die Nachbeben im Kanton Glarus nach den Beben vom 06.03.2017 ausschlaggebend für diese hohe Anzahl.

Auf der Homepage des Schweizerischen Erdbebendienstes werde alle Erdbeben auf einer Karte und auf einer Liste dargestellt. Die ganze Schweiz ist erdbebengefährdet, aber regional ist das Risiko unterschiedlich. Ein starkes Erdbeben mit der Magnitude 6 kann jedoch statistisch gesehen alle 50 - 150 Jahre vorkommen. Dabei sind vor allem die Region um Chur, Basel und das Wallis gefährdet. Das letzte Erdbeben mit einer Magnitude von 5 oder mehr auf der Richterskala ereignete sich Jahr 1991 in Vaz (Graubünden). Mit einer Magnitude von 5.8 wurde am 25.01.1946 ein Erdbeben in Sierre (VS) verzeichnet. Das stärkste Erdbeben in der Schweiz mit einer Magnitude von 6.6 war am 18.10.1356 in Basel.

Obwohl die Erdbebengefährdung „nur“ ein mittleres Niveau aufweist, ist das Erdbebenrisiko in der Schweiz hoch.


Erdbebenversicherung

Gegen viele Gefahren sind Hausbesitzer obligatorisch versichert, aber nicht gegen Erdbeben. In vielen Kantonen sind Schäden nach einem Erdbeben nicht gedeckt. Private Versicherer bieten somit eine Erdbebenversicherungen an um die Lücke zu schliessen. Nur der Kanton Zürich hat eine vorgeschriebene Versicherung, jedoch wird im Erdbebenfond «nur» ca. 1.0 Mia. bereitgestellt. Als Vergleich: Damit könnten ca. 2'000 Einfamilienhäuser wiederaufgebaut werden. In 17 weiteren Kantonen haben sich die Gebäudeversicherungen zu einem Pool für Erdbebendeckung zusammengeschlossen und würden auf freiwilliger Basis Schäden aus diesem gemeinsamen Fond bezahlen.

In all diesen Kantonen, auch Zürich, gelten aber grosse Einschränkungen:

  • Versicherungen zahlen erst nach starken Beben ab Intensität VII,
  • Geschädigte müssen mindestens 50'000 Franken Selbstbehalt zahlen,
  • und bei enormem Gesamtschaden erfolgt nur eine Teilentschädigung


Rückversicherung

Die verschiedenen Anbieter von Erdbebenversicherungen können das Risiko natürlich alleine nicht tragen. Dazu haben sie bei einer Rückversicherung das Risiko «rückversichert».


Wie muss ich bei einem starken Erdbeben reagieren?

  • Gehen Sie in Deckung (Stabiler Tisch etc.)
  • Nähe zu Glasfenster aufgrund der Glasscherben vermeiden
  • Vorsicht von schweren Gegenständen, welche herunterfallen oder umstürzen könnten
  • Die Liegenschaft nur verlassen, wenn Sie sicher sind, dass Sie sich in Gefahr begehen (Herunterstürzende Ziegel, zusammenbrechende Baugerüste etc.)
  • Falls Sie im Freien sind, dann vermeiden Sie die Nähe zu Bauten, Bäume und Uferbereiche von Gewässer
  • Falls Sie in einem Fahrzeug sind, halten Sie an und verlassen Sie nicht das Fahrzeug, jedoch meiden Sie die Nähe zu Gebäuden, Tunnel, Brücken und Unterführungen.


Genauere Angaben finden Sie auf http://www.seismo.ethz.ch/de/home/


Quellen:

http://www.seismo.ethz.ch/de/home/